Mediation & Konfliktmanagement

Bild_Mediation

Mediation eignet sich für strittige Parteien welche den Konflikt dauerhaft und zur Zufriedenheit aller Beteiligten lösen möchten.

Durch ein freiwilliges Verfahren unterstützt ein neutraler Mediator, die Konfliktparteien bei der Lösungsfindung.

Wann ist eine Mediation sinnvoll und bei welcher Problematik ist diese in Anspruch zu nehmen?

PREISE MEDIATION & KONFLIKTMANAGEMENT
Mediation:
Gönnerbeitrag: CHF 250.--
Mediation CHF nach Vereinbarung
 
Konfliktmanagement:
Gönnerbeitrag: CHF 250.--
Konfliktmanagement CHF nach Vereinbarung
AGB MEDIATION & KONFLIKTMANAGEMENT

Zusammenkünfte, Videokonferenzen und Tätigkeiten kommen nur dann zur Ausführung, wenn die AGB’s mit den Vereinbarungen erfüllt sind.
Eine Anzahlung wird nach Absprache vorgenommen welche durch Banküberweisung zu entrichten ist. Darin sind lediglich Abklärungen, Vorbereitungen und Erstsitzung enthalten. Üblicherweise werden die Kosten von beiden Parteien je zur Hälfte getragen. Mediation ist ein freiwilliges Verfahren und die Vereinbarung ist jederzeit kündbar. Wird ein Auftrag frühzeitig abgebrochen, werden die Aufwendungen abgerechnet und Differenzen daraus allenfalls vergütet.

Die Mehrzahl der Mediationen dauert zwischen 2 bis 5 Sitzungen je nach Komplexität des Falles. Eine Vorauszahlung oder Pauschalleistung können vereinbart werden. Die Abrechnung erfolgt nach Beendigung der Mediation.

Die Kontaktdaten werden lediglich für die internen Zwecke verwendet.

Die Vereinigung menttor.ch steht für das Allgemeinwohl ein. Die Initialisierungskosten der Vereinigung werden zu einem grossen Teil im Kollektiv durch Dienste, Mitgliedschaften und Gönnerbeiträge finanziert. Durch diese soziale Einrichtung und deren System profitiert jeder Einzelne und kommt so in den Genuss von niedrigen Beratungskosten

ZUM KONTAKTFORMULAR ↓
ZWISCHEN UNTERNEHMEN UND GESCHÄFTSPARTNER
• Forderungsstreitigkeiten
• Vertragsstreitigkeiten
• Schadensersatz, Reklamation
• Patent-/ Markenrecht
• Fusion / Übernahmen
• Streitigkeiten aus der Zusammenarbeit in Projekten und Grossvorhaben

IN UNTERNEHMEN, VERWALTUNGEN
• Konflikte zwischen Mitarbeitern
• Konflikte zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern
• Konflikt in Teams, zwischen Teams/ Abteilungen
• Mobbing
• Streitigkeiten im Rahmen der Sozialpartnerschaft
• (Personalkommission Geschäftsleitung, Personalabteilung)
• Übergabe-/ Nachfolgekonflikte
• Konflikte zwischen Gesellschaftern

ZWISCHEN UNTERNEHMEN, VERBÄNDE, BEHÖRDEN, ÖFFENTLICHKEIT
• Konflikte um Gesamtarbeitsverträge
• Konflikte um Werkschliessungen, Entlassung, Sozialpläne
• Umweltkonflikte
• Konflikte bei Bewilligungen und Einsprache für Bauprojekte

WELCHE VORTEILE BRINGT EINE MEDIATION
• Die Parteien bestimmen die Lösung und den Lösungsweg selbst
• Mediation ist ein schnelles Verfahren
• Mediation kostet weniger als ein Gerichtverfahren
• Mediation berücksichtigt die Interessen beider Konfliktparteien
• Mediation sorgt für das Weiterbestehen von Geschäftsbeziehungen

WAS IST EINE CO-MEDIATION
In der Co-Mediation arbeiten zwei Mediator-Innen mit den Konfliktbeteiligten zusammen.
Co-Mediation wird oft bei Trennungs-, Scheidungs- und allgemeinen Paarkonflikten sowie bei hochstrittigen Konflikten im Kindesschutzbereich eingesetzt. In der Regel arbeiten eine Familienmediatorin und ein Familienmediator zusammen. So fliesst die weibliche und die männliche Sichtweise ein. Dies ist von Vorteil, weil es geschlechtsbezogene Kommunikationsmuster und Konfliktlösungsstile gibt. Damit wird es einfacher, über verschiedene Interessen und Bedürfnisse von Mann und Frau zu verhandeln. Die beiden Mediatoren kommen meistens aus verschiedenen Grundberufen, in der Regel aus der juristischen und der psychosozialen Fachrichtung.

WAS IST TEAM-MEDIATION
Team-Mediation wird meist in komplexeren Fällen mit mehreren Beteiligten eingesetzt. Die Mediatoren im Team gehören meist - aber nicht zwingend – verschiedenen Geschlechtern sowie verschiedenen Grundberufen an (JuristInnen, SozialarbeiterInnen, Wirtschafts-, Umwelt- und Baufachleute usw.). Bei Mediationsverfahren mit mehreren Konfliktbeteiligten kann durch Team-Mediation der Prozess besser überblickt und gestaltet werden, um so der Unterschiedlichkeit und dem Ungleichgewicht besser entgegengwirken zu können.

WAS IST DER UNTERSCHIED ZWISCHEN KONFLIKTMANAGEMENT / SUPERVISION ZUR MEDIATION
Im Konfliktmanagement und der Supervision geht es darum, die Rollen, Aufgaben und Beziehungen der Teammitglieder bzw. Konfliktparteien unter Verwendung verschiedener Tools zu klären um so den Konflikt zu lösen und die Beziehung zu verbessern. Die Mediation dagegen hat die klare Zielrichtung ein Gleichgewicht der Interessen zu erreichen.

HANDLUNGSFREIHEIT UND SCHUTZ DER REPUTATION
Wirtschafmediation ist aktives Risikomanagement. Bei einem Gerichtsverfahren geben die Parteien alles aus der Hand. Mediation ermöglicht uneingeschränkte Handlungsfreiheit. Was, wann und wie zu regeln ist bestimmen die Parteien aktiv und selbst. Vereinbarung können in der Mediation nur gemeinsam geschlossen werden. Dies verhindert einseitige Lösungen. Mediation ist freiwillig. Den Parteien steht es also frei, ein Mediationsverfahren jederzeit abzubrechen.

Unsere Mitgliedschaften:

Schweizerischer Dachverband Mediation ➚

SDM-Logo


Schweizer Kammer für Wirtschaftsmediation ➚

SKMC_Logo

Kontaktformular



Ihre Angaben:




Direkte und Kooperations - Partner

WIR BEGLEITEN SIE BIS ZUR LÖSUNG!

Ihr Erfolg, ist unser höchstes Ziel

Kontaktieren Sie Uns.